Werkzeugmaschinen

Sicherer Stand dank Blickle Heberollen

Ob Drehmaschinen, Fräsmaschinen, Bohrmaschinen oder Schleifmaschinen – Blickle Räder und Rollen kommen bei verschiedensten Werkzeugmaschinen zum Einsatz. Dabei werden Werkzeugmaschinen meist aus modularen Baugruppen zusammengestellt, die einzeln beim Kunden angeliefert und zusammengesetzt werden.

Um die Module exakt und einfach positionieren zu können, sind diese oftmals mit Heberollen ausgestattet. Ist das entsprechende Modul an der gewünschten Stelle ausgerichtet, sorgen die in den Heberollen integrierten Feststellfüße der Maschine zum einen für einen sicheren Stand und zum anderen können Bodenunebenheiten einfach durch das Anpassen der Höhe ausgeglichen werden. Die Heberollen müssen darüber hinaus oft ein Gesamtgewicht von mehreren Tonnen tragen.

Blickle-Heberollen „Made in Germany“ garantieren dabei einen simplen und schnellen Ortswechsel sowie einen überaus sicheren Stand der Werkzeugmaschine auf den Feststellfüßen. Vor allem die Feststellfüße der Serien HRSP, HRLHD sowie HRLSD weisen eine sehr hohe statische Belastbarkeit auf. Bei den Serien HRSP, bestehend aus Aluminium-Druckguss, sowie HRLHD, bestehend aus galvanisch verzinktem, starkem Stahlblech können die Feststellfüße mit Hilfe eines Gabelschlüssels in der Höhe verstellt werden. Die Serie HRLSD, bestehend aus einer besonders robusten, galvanisch verzinkten Stahlschweißkonstruktion, hat zusätzlich eine Nivellierschraube verbaut, durch welche sich die Bauhöhe der Heberolle unabhängig vom Feststellfuß nivellieren lässt. Darüber hinaus ist die Serie staub- und spritzwassergeschützt.