Roulettes Blickle – Made in Germany

Laufrollen von Blickle

Ob Lenkrollen oder Führungsrollen - Laufrollen für jede Anwendung

Der Begriff „Laufrollen“ wird oft für unterschiedliche Produkttypen verwendet. Es gibt zum Beispiel Kunststoff Laufrollen, gummierte Laufrollen, gefederte Laufrollen oder Edelstahl Laufrollen. Gemeint sind damit häufig Lenkrollen in den unterschiedlichsten Ausprägungen. Unter Lenkrollen versteht man wiederum Räder, die in schwenkbaren Gehäusen montiert sind. Mit Laufrollen können aber auch Rollen gemeint sein, die beispielsweise bei elektrisch angetriebenen Transportgeräten nicht angetrieben sind, die also lediglich passiv „mit laufen“. Häufig werden unter dem Laufrollen Begriff auch Führungsrollen für den Einsatz im Maschinen- und Anlagenbau oder der Fördertechnik verstanden. Einige Einsatzbeispiele hierfür sind unter anderem Hochseekräne, Rolltreppen, Abfüllanlagen oder Regalbediengeräte und Industrietore.

Lenkrollen - flexibel schwenkbar

Durch die vertikale Schwenkbarkeit von Lenkrollen können Maschinen und Geräte manövrierbar gemacht werden. Sie kommen in den unterschiedlichsten Anwendungsgebieten zum Einsatz: In der Intralogistik, im Maschinen- und Anlagenbau, im Medizinbereich, in der Lebensmittelbranche, oder der Möbelbranche. Jeder Bereich und jede Anwendung hat seine eigenen speziellen Anforderungen an die verwendeten Rollen. Entsprechend der Räder+Rollen-Norm werden die Lenkrollen in drei Kategorien aufgeteilt: ApparaterollenTransportgeräterollen und Schwerlastrollen. Entsprechend der Normen Din EN 12526 ff. spricht man von Apparaterollen, wenn diese bei Geschwindigkeiten bis zu 3 km/h eingesetzt werden, von Transportgeräterollen beim Einsatz bis zu 4 km/h und von Schwerlastrollen bei Geschwindigkeiten von höher als 4 km/h.

Neben der Tragfähigkeit spielt auch der Laufbelag eine entscheidende Rolle für den Einsatzbereich des jeweiligen Lastrades. Die verschiedenen Laufbeläge bringen spezifische Eigenschaften mit sich, die sich besser oder weniger gut für einzelne Anwendungsfälle eignen. So punkten beispielsweise Polyamid-Räder mit Bruchfestigkeit und einem leichten Lauf auf glatten Böden, Elastik-Vollgummi Räder mit einem präzisen Lenkverhalten, einem geräuscharmen Lauf und hoher Bodenschonung oder die Polyurethan-Serien mit einem geringen Rollwiderstand und einer hohen Weiterreißfestigkeit. Hier wurden wir für unsere Laufbelags-Serien Besthane und Besthane Soft auch mit dem Ergonomie-Gütesiegel vom Institut für Gesundheit und Ergonomie ausgezeichnet. Beide Laufbelagsserien weisen einen extrem geringen Anfahr-, Roll- und Schwenkwiderstand auf, sodass während des Abrollvorgangs kaum Energie verloren geht und das Ziehen und Schieben eines Wagens erheblich leichter fällt.

Eine Übersicht zu den verschiedenen Laufbelägen finden Sie hier:

Auf der Suche nach dem geeigneten Produkt kann Sie auch unser Produktfinder unterstützen. Dort können Sie die große Auswahl an Rollen nach verschiedenen Filterkriterien eingrenzen und gelangen zu dem für Ihre Anwendung passenden Produkt!

Führungsrollen - klein, aber mit großer Wirkung

Bei Raddurchmessern von 25 bis 125 Millimetern sind die in Maschinen oder Anlagen verbauten Führungsrollen zwar häufig auf den ersten Blick nicht direkt zu sehen, leisten jedoch eine wichtige Arbeit. Bei unterschiedlichen Laufbelägen und verschiedenen Radkörpermaterialien in sechs verschiedenen Serien sind Tragfähigkeiten bis zu 400 Kilogramm möglich. Die Führungsrollen kommen häufig in Schienen bzw. Führungen zum Einsatz, in welchen sie eine sehr hohe Rundlaufgenauigkeit und einen sehr geringen Höhen- und Seitenschlag verzeichnen. Dann spricht man auch häufig von Führungsrädern. Wenn die Räder dauerhaft unter einer gleichmäßigen Belastung stehen, bezeichnet man diese hingegen als Laufräder. Sie finden sich nicht in Schienen wieder, sondern werden beispielsweise in der Fördertechnik oder in Krananlagen verbaut. Von beiden Führungsrollentypen sind auch rostfreie oder elektrisch leitfähige Varianten sind im Standardprogramm verfügbar. Hier geht es zur Führungsrollen Übersicht!

Alle Führungsrollen sind auch in unserem Blickle Shop einfach und schnell online bestellbar. Sie sind noch nicht registriert? Hier geht’s zur Anmeldung!

Mitlaufen und nachlaufen

Elektrisch angetriebene Fahrzeuge sorgen für ein leichteres Bewegen von schweren Lasten. So wird nicht nur für Entlastung bei körperlich anstrengenden Tätigkeiten gesorgt, sondern auch die Arbeitsabläufe werden flexibler und ergonomischer gestaltet. Dabei gibt es in der Regel zwei Typen von Rollen: die aktive angetriebenen und die passiv mitlaufenden Rollen – die Laufrollen. Im Blickle Lieferprogramm finden Sie mit den unterschiedlichsten Laufbelägen für jeden Anwendungsfall, die ergänzenden Laufrollen für Ihre angetriebenen Fahrzeuge.

Sollten Sie an elektrisch angetriebenen Rollen interessiert sein, werfen Sie doch mal einen Blick in die Broschüre zu unserem elektrischen Antriebssystem ErgoMove.

Qualität - Made in Germany

Qualität steht bei uns an oberster Stelle. So sind wir einer der wenigen Hersteller die noch ausschließlich in Deutschland produzieren. Um die hohen Qualitätsansprüche zu erfüllen, werden alle Blickle Rollen im hauseigenen Prüf- und Testlabor auf verschiedenen modernen Testmaschinen auf Herz und Nieren geprüft: Scheibenprüfstände mit Lasten bis zu 5,5 Tonnen, Materialprüfmaschinen, Prüfungen bis zur Zerstörung oder Klima- und Wärmeschranken – und alles gemäß DIN EN 12527-12533. Auch in unseren vollautomatischen Fertigungsstraßen sorgen zahlreiche integrierte Prüf- und Kontrollstationen bereits zur Aufrechterhaltung des hohen Blickle-Qualitätsstandards.

Sonderlösungen - Blickle Customizing

Sollten Sie in unserem umfassenden Standardprogramm mit über 30.000 Artikeln weder die passende Lenkrolle, noch die passende Führungsrolle für Ihre Anwendung finden, bieten wir auch kundenindividuelle Sonderlösungen an. Speziell auf Ihre Anforderungen und Ihren Anwendungsfall abgestimmt entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen – und für Sie - die optimale Rolle. Mit über 65 Jahren Erfahrung in diesem Bereich und täglichen Anpassungen beziehungsweise Neuentwicklungen können Sie auf das Know-How unserer Konstrukteure vertrauen. Bereits umgesetzte Sonderlösungen sind weltweit im Einsatz und von unseren Kunden geschätzt. Aufgrund des eigenen Werkzeugbaus können Sonderlösungen schnell und problemlos umgesetzt werden.

Auch Sie haben einen Anwendungsfall mit spezifischen Anforderungen? Dann schicken Sie uns Ihre Anfrage oder wenden Sich telefonisch an Ihren persönlichen Ansprechpartner und wir konzipieren für Sie die optimale Lösung!